Was Besonderes zum Weihnachtsessen..?


Ich mache mir immer sehr viele Gedanken, wenn es um's Essen geht. Insbesondere bei nicht alltägliche Anlässe. Was macht man? Was geht schnell? Was schmeckt allen? Was ist etwas, was man sonst nicht auf dem Teller hat?

Ihr kennt sicherlich diese Fragen, die man sich im Vorfeld selbst stellt. So auch jetzt wieder - zum Weihnachtsfest im kleinen oder auch größeren Kreis.

Aber auch im Alltag will ich nicht immer das Gleiche essen und bin sehr Aufmerksam neuen un schnellen Rezepten gegenüber. Sie dürfen nicht so viele Zutaten haben und schon gar keine, die ich erst in speziellen Geschäften erwerben muss. Gestern habe ich mal etwas ausprobiert, was z.B. auch als Vorspeise für das Weihnachtsessen tauglich ist.

Zu dieser Jahreszeit finde ich Suppen super! Ich habe ein Rezept für ein Macadamia-Kokos-Zitronengras-Süppchen entdeckt. Etwas Thai-mäßig und mit viel Kokos – klingt super!

Schwer war es nur, das Zitronengras zu bekommen, da dies auch nicht in jedem Supermarkt zu finden ist. Wenn man nicht auf Suche gehen will, kann man aber auch einfach getrocknetes Zitronengras nehmen. Das steht meist bei den Gewürzen im Regal.

Statt Geflügelfond habe ich Gemüsefond genommen. Wenn man dann die Crème fraîche noch weglässt (was die Suppe dann noch reichhaltiger machen würde, als sie sowieso schon ist), hat man gleich eine vegane Variante.

Die Macadamianüsse habe ich schon geröstet und gesalzen gekauft. Somit muss man sie gar nicht mehr auf der Pfanne anrösten. Achtung: Die Suppe muss dann auch nicht mehr gesalzen werden…

Relativ schnell habe ich festgestellt, dass es wirklich ein „Süppchen“ wird und einfach die doppelte Menge für vier Personen gemacht. Super einfach, in zehn Minuten ist man durch. Allerdings habe ich alles noch eine Stunde ziehen lassen, damit das Zitronengras sich auch schön entfaltet.

Leider habe ich nur Thymian statt Zitronenthymian bekommen. Dies ändert aber nichts am Endergebnis: Lecker!!! Der Geschmack ist geprägt vom Kokos, Zitronengras und einem Hauch von Thymian. Wer das nicht mag, sollte es gleich sein lassen.

Kostengünstig ist die Suppe im Vergleich zu anderen nicht. Macadamianüsse und Zitronengras sind relativ teuer (ich habe je 2,99 Euro bezahlt). Aber für ein Festtagssüppchen als Vorspeise ist es super geeignet. Sonst kann man die Macadamias einfach weglassen bzw. nur zum Garnieren nehmen oder durch Cashewkerne austauschen.

Gesund ist die Suppe in jedem Fall!. Macadamianüsse sollen u.a. nachweislich den Cholesterinspiegel senken und Kokosmilch belebt die Schilddrüse, wirkt antibakteriell und hilft beim Abnehmen (in Maßen konsumiert). Thymian wirkt antibakteriell und stärkt das Immunsystem, genauso wie die Zitrone. :-)

Mein nächstes Rezept, welches ich nachkochen werde, ist auf jeden Fall das Fenchelcremesüppchen mit (geräucherten) Garnelen. Hier werden die Zutaten auch etwas modifiziert, dass es für mich passt. Den Indischen Linsencurry will ich in dieser Zusammenstellung auch auf jeden Fall mal ausprobieren.

#Rezept #dine #eat #Ernährung

42 Ansichten
Yoga Sol Mallorca | Son Servera | Palma | Mallorca | Islas Baleares | SPAIN 
+34 603 369 809 | +49 170 7826379namaste@yogasolmallorca.com