top of page
  • AutorenbildJana Maria

Yoga und Golf

Aus Thailand wieder zurück mit wunderbaren Erinnerungen im Gepäck, geht es nun in die Saison auf Mallorca. Ostern haben wir schon erfolgreich hinter uns gebracht und ich kann euch sagen, dass die Insel bereits sehr voll war. Natürlich spielt das wunderbare Wetter mit Sonne und um die 20 Grad eine entscheidende Rolle, um auch noch kurzfristige Angebote auf die Insel zu nutzen. - Vielleicht auch zum Golfen? Mallorca hat besonders viele und gute Golfplätze, die sich wunderbar auch für einen Kurztrip lohnen.


Warum ich heute gerade Golf im Fokus habe? Am 10.04. war der "Tag der Golfer" und ich möchte dies gern zum Anlass nehmen, einen kurzen Ausflug zum Thema Yoga und Golf zu machen. Viele meiner Yogaschüler:innen golfen, aber dennoch ist Yoga unter den Golfer:innen noch nicht populär. Zumindest nicht in Spanien.

Dabei ist die Kombination von Golf und Yoga perfekt. Viele Skills, die man beim Golfen braucht, werden in einer Yogaklasse trainiert. Die Fokussierung auf Zielstrebigkeit und Konzentration auf der einen Seite, die Rotationsfähigkeit und Flexibilität gepaart mit der Kraft und Strandfestigkeit auf der anderen Seite. Außerdem unterstützt Yoga bei der gleichmäßigen und rhythmischen Atmung, die in der Abschlagphase so wichtig ist. Präventiv wird zudem vorgesorgt, um Verletzungen und muskuläre Dysbalancen zu vermeiden.


Ich versuche auf dem Golfplatz, in jeder Situation ruhig zu bleiben. Nur wer inneren Frieden hat, gewinnt. (Tiger Woods)

Optimal ist ein Ausgleich von zwei Stunden Yoga in der Woche zusätzlich zum regelmäßigen Golfspielen. Wer keine Zeit hat odersich noch nicht überwinden kann, in eine live Yogaklasse zu kommen, kann auch Privatstunden mit anderen Gleichgesinnten buchen oder einfach eine YOGA online Klasse ausprobieren.


Willst du mehr über Yoga für Golfer:innen wissen? Dann melde dich sehr gerne.







71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gedanken-verloren

Comments


bottom of page