Flucht aus dem Paradies

Seit einer Woche ist alles anders. Seit einer Woche ist Ausgangssperre in Spanien und auf Mallorca. Das Leben und die Restriktionen ändern sich Tag für Tag.

Sicherlich haben viele von euch schon gehört und gelesen, dass man hier nur unter besonderen Bedingungen raus darf. Das ist prinzipiell sehr gut, um sich und andere zu schützen (ich werde das alleinnehmende Wort hier nicht erwähnen).


In diesen Tagen kommen uns viele Gedanken und Fragen. Natürlich nicht nur über das Geschehen im Außen sondern auch über die eigene (persönliche und wirtschaftliche) Existenz. Wir Yogis sollten in unserer Mitte bleiben und nicht bewerten. Das fällt uns aber zurzeit so schwer...


In den letzten Tagen kreiste mir immer wieder "should I stay or should I go" durch den Kopf. Bleibe ich Zuhause "Zuhause" oder gehe ich "nach Hause" in die Heimat? Zerrissen zwischen meinem Wohnort, wo ich lebe und arbeite und meinem Heimatland, meiner Familie. Ich habe mich entschieden, nach Deutschland zu gehen, da ich nicht weiß, wie lange wir auf der Insel abgeschottet sein werden.


Gestern habe ich mein Hab und Gut zusammengepackt. Mir schoss immer wieder durch den Kopf: "Wann komme ich zurück? Was brauche ich wirklich zum Leben? Welche wichtigen Unterlagen nehme ich mit - wo ist meine Identität?" Ein ähnliches Gefühl, wie es damals meine Oma gehabt haben musste, bei der Flucht aus Ostpreußen.

Heute geht unser Flug (meine Mama, mein Hund und eine liebe Yogafreundin und -kollegin sind dabei). Die Flucht aus dem Paradies...


Ich hinterlasse mein Heim und großartige Menschen - Freunde, Yogis, Bekannte.

Den Blick auf's Meer, das Rauschen der Wellen, den Duft nach Salz und Frühling auf Mallorca, die Sonnenwärme auf der Haut - das alles nehme ich mit. In meinem Herzen.


Seid euch gewiss, wir bleiben verbunden, auch wenn das momentan nur digital möglich ist. Lasst uns gemeinsam der Zeit die Möglichkeit geben, die Welt und Menschen zu heilen.

Wie lange das sein wird, steht in den Sternen.

Eins ist gewiss: Die erste Möglichkeit, zurück auf meine Herzensinsel zu kommen, werde ich nutzen. Dann wird alles anders sein, aber das Meer wird mich wie immer begrüßen.


Bleibt gesund und versucht euch zu zentrieren. Gemeinsam werden wir es schaffen. Getrennt und trotzdem verbunden - im Herzen.


Vielleicht mag der ein oder andere trotzdem mit mir Yoga machen. Ich freue mich, euch etwas Entspannung und Zentrierung senden zu können: www.yogasolmallorca.com/yoga-online




0 Ansichten
Yoga Sol Mallorca | Son Servera | Palma | Mallorca | Islas Baleares | SPAIN 
+34 603 369 809 | +49 170 7826379namaste@yogasolmallorca.com