Nicht ohne meinen Manuka Honig


Vom Basenfasten bin ich gleich übergegangen zu meinem Test der verschiedenen Ernährungstrends.

Naheliegend war natürlich die vegane Ernährung. Diese habe ich nun auch mehr oder weniger erfolgreich hinter mich gebracht. Tatsächlich war es nicht so einfach, den Kaffee immer mit Sojamilch zu bekommen. Dennoch gab es sie in den Läden, wo man es gar nicht vermutet hätte. Also: Immer nachfragen, hab ich gelernt. Und der Keks zum Kaffee... darf ja bei mir nicht fehlen! Somit schaut man dann schonmal drauf, was eigentlich drin ist. Tatsächlich gibt es viele Kekse ohne tierische Zusätze.

Einkaufen und Essen gehen war dann doch einfacher, als ich dachte. Es gibt immer etwas veganes auf der Speisekarte und im Laden sowieso. Auf künstliche Ersatzprodukte wie Seitan wollte ich nicht zurückgreifen. Somit blieb mir Avocado, Hummus, Kichererbsencreme und Marmelade als Käseersatz auf meinem Brötchen. Sojamilch und -joghurt als Ersatz für Kuhmilch ist ja auch nicht schlimm.

Im Restaurant kann man immer gut auf Tumbet (Mallorquinischer Kartoffel-Gemüseauflauf, immer ohne Käse) und Kartoffeln sowie pimientos de padrón (kleine grüne Paprika aus dem Ofen) oder Grillgemüse und Brot zurück greifen. Da die Spanier immer mit Olivenöl kochen, braucht man sich auch wegen Butter keine Gedanken machen. Somit bin ich wirklich gut durch die Woche gekommen.


ABER: Mein Manuka Honig..! Der konnte und sollte nicht fehlen. Ja, ich weiß, die armen Bienen, werden die Veganer unter euch jetzt sagen. Wusstet ihr, dass Bienen für ein Kilo Honig 40 Mio. Blüten anfliegen müssen? Das ist wirklich Wahnsinn. Dennoch glaube ich an die Kraft meines Manuka Honigs, von dem ich immer einen Löffel nehme, wenn ich ein Kratzen im Hals verspüre. Bei der derzeitigen Krankheitslage mit Grippe also doch mal etwas öfter... Wen es interessiert, der findet bei Wikipedia mehr dazu.

Fazit meiner veganen Tage: Man kommt auch gut als Veganer durch, allerdings werde ich es nicht. Dazu liebe ich zu sehr Käse und auch ab und zu mal Fisch. Was ich wohl weiter so machen werde: auf Fleisch verzichten.

Und jetzt? Gute Frage. Ich wollte mal Raw Food ausprobieren. Vielleicht nur einen Tag..? Mal schauen, wie ich damit zurecht komme.

Übrigens: auf meine Facebookkanal und bei Instagram könnt ihr auch Rezepte usw. sehen. U.a. habe ich ein basisches Brot gebacken. Lecker!


#vegan #Ernährung #eat

0 Ansichten
Yoga Sol Mallorca | Son Servera | Palma | Mallorca | Islas Baleares | SPAIN 
+34 603 369 809 | +49 170 7826379namaste@yogasolmallorca.com